E-Mail: [email protected]     
Mitglieder-Login

Publikumsmedien

category

Documents

  • document

    Männer bleibt gesund und fit!

    Mediaplanet Verlag Deutschland GmbH (fuer-ihn.info)
    20.09.2018

    Männergesundheit ist sehr viel mehr als nur Penis und Prostata”, sagt Prof. Dr. med. Frank Sommer, Urologe und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. (DGMG), in seinem Beitrag zur Psyche und zur Rolle der körperlichen Aktivität für die Gesundheit des Mannes: http://www.fuer-ihn.info/gesundheit/maennergesundheit-ist-weit-mehr-als-penis-und-prostata. Zudem ist im Alter zwischen 30 und 80 Jahren heute bereits jeder 5. Mann von Erektionsstörungen betroffen. Daran wird deutlich, dass die Erkrankung keine reine Alterserscheinung ist. Stress, aber auch kardiovaskuläre Störungen können Erektionsprobleme verursachen. Mit einer Tablette ist es da oft nicht getan. Männer sollten stattdessen regelmäßig zur Vorsorge gehen und insbesondere bei Erektionsstörungen auch ihr Herz im Blick haben. Warum das so wichtig ist, erklärt Urologe und DGMG-Vorstandsmitglied PD Dr. med. Tobias Jäger in seinem aktuellen Beitrag auf http://www.fuer-ihn.info/gesundheit/erektionsstoerungen-haeufiger-als-mann-denkt. Die beiden Mediziner klären anlässlich der Mediaplanet-Kampagne “Männer bleibt gesund und fit” zu den möglichen Ursachen und Therapieoptionen bei Erektionsstörungen auf, und dies nicht nur online, sondern auch ganz klassisch als Beilage in der aktuellen Ausgabe der FAZ.“

  • document

    Experten-Interview zum Thema „20 Jahre Viagra“

    hr1 am Samstagmorgen
    15.09.2018

    Welche Bedeutung hatte die blaue Pille damals und hat sie noch heute?
    Unser Präsident Prof. Dr. Frank Sommer im Interview zum Thema „20 Jahre Viagra“

  • document

    Prostatabeschwerden sind kein unabänderliches Schicksal

    GQ
    04.09.2018

    Mit zunehmendem Alter macht sich die Prostata immer häufiger bemerkbar. Der Urinstrahl wird dabei in dem Maß schwächer, mit dem die Größe der Prostata zunimmt. Viele Männer glauben immer noch, dass wäre Schicksal und Mann kann da gar nichts tun. Doch, Mann kann! Regelmäßige Vorsorge hilft dabei, Probleme zu erkennen, bevor sie akut werden und am Ende nichts mehr geht. Viele Symptome des Alters lassen sich zudem mit einfachsten Mitteln behandeln. PD Dr. med. Tobias Jäger, Urologe und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V., hat sich den Fragen des GQ-Magazins gestellt und gibt all seinen Mit-Männern den guten Tipp: “Geht regelmäßig zur Vorsorge. Das bringt nicht nur mehr Lebenszeit, sondern auch viel mehr Spaß am Mannsein.”

  • document

    Männer sind Meister des Widerspruchs...

    FOCUS online
    13.8.2018

    ...doch genau das ist auch ihre Schwachstelle. Männer sind Vorsorgemuffel, die schon ernsthaft krank sein müssen, um freiwillig zum Arzt zu gehen. Andererseits ist aber auch fast jeder 8. Mann ein Hypochonder, ein Mensch also, der fast schon panische Angst davor hat, krank zu sein. Begründen lässt sich das zum Teil mit dem Rollenverständnis zwischen Mann und Frau, Männer müssen einfach stark sein und immer funktionieren. “Dennoch haben Männer genau eine Schwäche und die ist es, was Frauen nutzen können, um ihn in mehr als 75 % der Fälle dann doch zur Vorsorgeuntersuchung zu bewegen”, erklärt Prof. Dr. med. Frank Sommer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V., aktuell auf Fokus online. Lesen Sie die ganze Geschichte hier und helfen Sie auch Ihrem Mann, mit Freude zur Männervorsorge zu gehen:

  • document

    Experten-Interview zum Thema Wechseljahre des Mannes

    rtv media group
    07.08.2018

    „Gibt es sie nun eigentlich – die Wechseljahre des Mannes? Oder ist alles doch nur ein Mythos? Einer, der sich mit diesem Thema auskennt, ist PD Dr. Tobias Jäger, Facharzt für Urologie und Androloge – oder kurzum Männerarzt. Das aktive Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. (DGMG) gibt in der aktuellen rtv (Ausgabe 32/2018; 11.-17.08.2018) Antworten auf diese und weitere Fragen rund um die Männergesundheit. Unser Tipp: Reinlesen und Schlaumachen.“