E-Mail: news@mann-und-gesundheit.com     
Sie haben Cookies abgelehnt. Kein Login möglich.
[DEAKTIVIERTES MODUL/PLUGIN] - Sie haben abgelehnt, dass wir persistente und transiente Cookies auf Ihrem Gerät ablegen dürfen. Durch das Nichteinwilligen oder Deaktivieren funktionieren einige Bereiche der Website nicht richtig und können nicht angezeigt werden.

Publikumsmedien

category

Documents

  • document

    Fast die Hälfte der Männer über 60 leidet unter Erektionsstörungen.

    Echo online
    27.04.2018

    Zu häufigen Ursachen der Potenzstörung zählen „Wohlstandserkrankungen“ wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck oder erhöhte Blutfettwerte. Medikamente wie Betablocker zur Senkung des Blutdrucks oder cholesterinsenkende Mittel können Ursache der Erektionsstörung sein. Gefahr für die Manneskraft droht aber auch von anderer Seite….

  • document

    Hat Viagra die zweite sexuelle Revolution gebracht?

    hr-iNFO
    27.03.2018

    Welche Bedeutung hatte die blaue Pille damals und hat sie noch heute?
    Unser Präsident Prof. Frank Sommer im Interview bei hr-iNFO

    Anhören im Podcast von hr-iNFO:

  • document

    Potenzmittel: Was Mann wirklich wissen muss

    GQ.de
    02.03.2018

    Bei Problemen mit der Erektion ist die Versuchung groß, zunächst einmal auf natürliche und rezeptfreie Potenzmittel zurückzugreifen. Ihre Wirkung ist allerdings nicht erwiesen. Zudem ist über mögliche Nebenwirkungen oft wenig bekannt. Klassische Mittel wie Viagra, die gut erforscht sind, gibt es hingegen nur auf Rezept. Dafür ist ein Besuch beim Arzt notwendig – und sinnvoll.

    Im Interview: Unser Vorstandsmitglied PD Dr. med. Tobias Jäger
    "Die Hemmschwelle ist für viele Männer leider recht hoch. Muss es aber nicht, denn eine Erektionsstörung muss niemandem unangenehm sein, sondern gehört insbesondere für die Urologen und Andrologen zum Alltag", so PD Dr. Jäger.

  • document

    Wunderwerk Penis

    3sat
    Sendung vom 18.01.2018

    Neues vom männlichen Zentralorgan: Zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn - der Penis ist der ganze Stolz, aber auch die größte Sorge des Mannes.
    u.A. im Interview: Prof. Dr. med. Frank Sommer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e.V. (DGMG).

  • document

    Zum Weltmännertag gab’s was auf die Ohren

    „Radiomarathon" bei rbb, Radio Paloma, WDR5, SWR
    Datum: 09.11.2017

    Blumen für die Liebste zum Valentinstag. Ein Gruß für die Mutter zum Muttertag. Bloß nicht den Hochzeitstag vergessen. Diese Liste ließe sich wohl noch endlos so weiterführen, denn das Männerjahr ist voll mit Terminen und Dingen, an die Mann unbedingt denken muss. Da bleibt nur wenig Zeit, auch einmal an sich selbst zu denken. Wie sonst ist zu erklären, dass nur etwa jeder fünfte Mann in Deutschland regelmäßig zur Gesundheitsvorsorge geht? An diese leider noch immer schwierige Aufgabe soll der Weltmännertag am 3. November erinnern und durch zahlreiche Aufklärungsangebote Männer für die eigene Gesundheit begeistern.

    Doch hören Sie selbst!