E-Mail: news@mann-und-gesundheit.com     
Sie haben Cookies abgelehnt. Kein Login möglich.
[DEAKTIVIERTES MODUL/PLUGIN] - Sie haben abgelehnt, dass wir persistente und transiente Cookies auf Ihrem Gerät ablegen dürfen. Durch das Nichteinwilligen oder Deaktivieren funktionieren einige Bereiche der Website nicht richtig und können nicht angezeigt werden.

28.04.2021 – Männergesundheit ist ein weltweites Thema und neuere Forschungen zeigen, dass Mann sogar Frühwarnsysteme hat, die er nur richtig verstehen lernen muss.

So wissen wir heute, dass z.B. Erektionsstörungen auch ein erstes Anzeichen für Gefäßerkrankungen oder einen drohenden Herzinfarkt sein können. Darüber hinaus ist bekannt, dass ein ärztlich diagnostizierter Testosteronmangel unbehandelt die Sterblichkeit erhöht. Dahingegen scheinen Partnerschaft und Vaterschaft das Risiko zu senken. 

Doch auch die Vitalität der Samenzellen des Mannes spricht Bände über dessen Gesundheitszustand. Männer mit Fruchtbarkeitsstörungen – z.B. infolge einer krankhaften Veränderung der Spermien - haben beispielsweise ein erhöhtes Hodenkrebs- oder auch Prostatakrebs-Risiko. Niedrige Spermienzahlen können ebenso ein Hinweis auf erhöhte allgemeine Gesundheitsrisiken sein.

Sich dieser Zusammenhänge als Mann bewusst zu werden, ist der erste Schritt auf unserem gemeinsamen Weg zu mehr gesunden Männern.

Fotonachweis: #1890217036 / shutterstock.com