E-Mail: news@mann-und-gesundheit.com     
Sie haben Cookies abgelehnt. Kein Login möglich.
[DEAKTIVIERTES MODUL/PLUGIN] - Sie haben abgelehnt, dass wir persistente und transiente Cookies auf Ihrem Gerät ablegen dürfen. Durch das Nichteinwilligen oder Deaktivieren funktionieren einige Bereiche der Website nicht richtig und können nicht angezeigt werden.

14.04.2021 – Laut einer aktuellen BARMER-Analyse gibt es in Deutschland deutlich sichtbare, regionale Unterschiede in der Bereitschaft von Männern zu Früherkennungsuntersuchungen.

Der Osten des Landes scheint hier diesmal die Nase jedoch vorn zu haben. Die geringsten Raten für Vorsorgeuntersuchungen gab es demnach im Saarland mit nur 9,3% sowie in Bayern mit 10,3%. Am häufigsten genutzt wurde die Krebsfrüherkennung indes von Männern aus Mecklenburg-Vorpommern. Hier nahmen 13,8% der männlichen Bevölkerung regelmäßig an entsprechenden Untersuchungen teil.

Grund für Freudensprünge gibt es da aus männlicher Sicht allerdings nirgends in Deutschland. Solange gerade einmal jeder 10. Mann überhaupt wichtige Krebsvorsorgeuntersuchungen wahrnimmt, bleibt das vermeintlich starke Geschlecht der “Vorsorgemuffel der Nation”.

Bei den Frauen liegt im Vergleich dazu Brandenburg mit nahezu 43% vorn.

Da geht doch noch was, Männer, oder? Unter diesem Link gleich Euren Vorsorgecheck herunterladen für mehr Männergesundheit.”