E-Mail: news@mann-und-gesundheit.com     
Sie haben Cookies abgelehnt. Kein Login möglich.
[DEAKTIVIERTES MODUL/PLUGIN] - Sie haben abgelehnt, dass wir persistente und transiente Cookies auf Ihrem Gerät ablegen dürfen. Durch das Nichteinwilligen oder Deaktivieren funktionieren einige Bereiche der Website nicht richtig und können nicht angezeigt werden.

28.11.2019 – Wer schon einmal – zum Beispiel beim Fußball – einen Tritt in die Kronjuwelen erlebt hat, weiß: Das kann verdammt wehtun. Sollten die Hoden aber dauerhaft schmerzen, kann dies andere Ursachen haben. Denn solange Mann gesund ist, spielen die Hoden meist nur eine Nebenrolle. Erst wenn sie richtig Beschwerden machen, drängen sie sich ins Rampenlicht. Eine Faustregel kann sein „wenn es wehtut, ist es meist gar nicht so schlimm“. Ein Arzt verschafft Gewissheit, dabei sollte keine unnötige Scham entstehen: Hodenbeschwerden treten häufiger auf als man denkt, für den Urologen ist das reine Routine.


Wann sollte man bei Hodenschmerzen zum Arzt?

Die Hoden sind eine der empfindlichsten – wenn nicht sogar die empfindlichste Stelle eines Mannes. Deswegen sind Probleme in dieser Region natürlich äußerst unangenehm. Die Ursachen für Hodenschmerzen sind sehr unterschiedlich, aber immer Signal dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. Nicht selten fürchten Männer, dass die Schmerzen ein Anzeichen dafür sein könnten, dass sie Krebs haben. Ein Hodentumor ist zum Glück relativ selten, pro Jahr gibt es etwa 7.000 Neuerkrankungen. Ein Hodentumor verursacht außerdem nur selten Schmerzen. Meist Schmerzen auch gar nicht die Hoden selbst sondern eher die Umgebung, also die Nebenhoden, die eine Art Anhängsel der Hoden sind. Hier können Entzündungen beispielsweise durch Keime auftreten. Eine solche Entzündung zeigt sich durch eine Schwellung, der Bereich ist gerötet und man spürt einen dumpfen Schmerz. Diese Entzündungen lassen sich aber gut und schnell beim Arzt behandeln.

Darüber hinaus kann auch ein Hodenbruch Schmerzen verursachen. Er tritt allerdings eher bei Kindern oder bei älteren Menschen auf. Bei dieser Erkrankung wandern Teile der Eingeweide in den Hodensack, sodass zum Beispiel Darmschlingen dorthin absacken können. Ein Hodenbruch tritt auch oft in Kombination mit einem Leistenbruch auf. Meist spürt man einen Hodenbruch nicht sofort, er macht sich eher durch ein dumpfes Druckgefühl bemerkbar. Die Symptome verschlimmern sich, wenn man beispielsweise niest, schwer trägt oder Sport treibt. Mit der Zeit schwillt der Hodensack stark an und es kommt zu stärkeren Schmerzen. Manche Männer stellen dann auch fest, dass sie Blut im Stuhl haben. Ein Hodenbruch kann in der Regel mit einer minimalinvasiven Operation beseitigt werden.

Ein Hodentumor ist oft selbst ertastbar und tritt gerade bei jungen Männern vermehrt auf. Doch durch die moderne Medizin sind Hodentumore heutzutage sehr gut heilbar. Entscheidend ist jedoch, dass er frühzeitig erkannt wird. Daher ist es wichtig, sich selbst abzutasten.


Wie kann man den Hoden abtasten?

Um einen möglichen Tumor oder eine andere Anomalie frühzeitig zu erkennen, sollte auf bestimmte Symptome geachtet werden. Im gesunden Zustand ist die Oberfläche der Hoden, die sich im Hodensack gut beweglich durch die Haut tasten lassen, glatt und leicht eindrückbar, die seitlich anliegenden Nebenhoden kann man ebenfalls fühlen.

Die folgenden Symptome können auf eine Krebserkrankung hinweisen:

  • Ein Knoten oder Knubbel im Hodengewebe. Im frühen Stadium misst ein Knötchen oft nur die Größe eines Reiskorns oder einer Erbse und ist nicht schmerzhaft
  • Änderungen der Gewebedichte oder -struktur. Der Hoden fühlt sich hart oder uneben an
  • Ein vergrößerter Hoden. Es ist normal, wenn einer der Hoden tiefer oder höher hängt oder größer als der andere ist. Hat sich einer der Hoden aber erst in letzter Zeit vergrößert, ist das ein Alarmzeichen
  • Ein Schweregefühl oder Ziehen im Hodenbereich

Wenn ein oder mehrere Symptome beim Abtasten entdeckt werden, sollte sich dies ein Urologe anschauen. Er kann die genaue Ursache erkennen und behandeln.

Fotonachweis: adobestock#221067109